Notburga mit Flammenherz

Raum 3

Hier handelt es sich um eine ehemalige Altarfigur aus der Schalserkapelle in Jenbach. Seit dem Spätmittelalter, besonders aber im Barock und Rokoko kommt das Flammenherz – Zeichen der Liebe zu Gott - als Attribut vieler Heiliger vor.

Silberne und goldene Herzen waren auch als Opfergaben an Maria und Jesus in der Volksfrömmigkeit gebräuchlich.Die barocke Legendenfassung betont Notburgas Frömmigkeit. Dennoch gibt es wenige Notburgadarstellungen mit Flammenherz.